Montag

zwei Trainingsschwerpunkte:

  • die Einzelausbildung (die Lektion)
  • freies Fechten (Assaut)


Der Montag wird ein Mix aus aktiven Fechten und Lektion sein. Es werden gezielt einzelne abgestimmte Fechtelemente trainiert um z.B. Stärken auszubauen und Schwächen zu minimieren. Diese Einheiten sollten auf max. 15-20min pro Fechter begrenzt sein, den Rest der Zeit von 18:00 bis 20:00 Uhr solltet ihr dann zum freien Fechten untereinander nutzen. Hier werden 5èr Runden im Focus sein, um das Erlernte und Gefestigte anzuwenden oder um einfach zu gewinnen.

Freitag (Schnuppertag)

mit Schwerpunkt Basics

  • Stoßbrett
  • Beinarbeit,
  • Theorie und
  • Partnerübungen.


Das Training erfolgt in einer Frauen- und einer Männergruppe. Für die Leitung des Trainings pro Gruppe wird ein(e) erfahrene(r) FechterIn bestimmt.

Das Fechten im Anschluss steht unter dem Aspekt der Vertiefung der Fertigkeiten. In Partnerübungen erlernen die neuen Fechtern diese Fähigkeiten. Dies werden anfangs Paraden, Tempowechsel und Mensuren sein. Diese müssen beherrscht werden, um frei fechten zu können.

Außerdem kann in 5èr Runden frei gefochten werden. Schwerpunkt sollte jedoch die Mitnahme unserer neuen Fechter sein. Dies wird durch Aktionsfechten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden realisiert.

Turnierreifeprüfung

Diese Prüfung gibt es nicht nur für die Kinder. Wer die Prüfung ablegen möchte, um an den Breitensporttunieren teilzunehmen, wird im Training daruf vorbereitet.